Die Pandemie hat nun seit über einem Jahr die Welt fest im Griff. Seit November 2020 haben sämtliche Lokale und Veranstaltungsstätten der Grazer Subkultur durchgehend geschlossen.
Wir haben uns im Rahmen der Sendereihe „Sorry We Are Open – Kultur ohne Maske“ bereits mit dem Jugend- und Kulturzentrum Explosiv und dem SUB beschäftigt. Diesmal ist das legendäre
Grazer Kellerlokal ‚Music-House‘ an der Reihe, deshalb auch das musikalische Intro ‚Burning Down The House‘ von den Talking Heads.
Seit 1994 wird das Music-House mit viel Liebe von Peter Tschaudi geführt, seit 2017 mischt sein Sohn Simon Storz kräftig mit und beide nutzen mit ihrem Team den Lockdown für
grundlegende Renovierungsarbeiten und treffen optimistisch Vorbereitungen für Morgen. Im Interview erzählt Peter von den Anfängen des Music-House, dem Wandel der Zeit, Anekdoten und
skurrile Geheimnisse, Simon spricht vorrangig über die Gegenwart und Zukunft. An diesem enstpannten, lustigen und interessanten Gespräch hat auch der Securitymensch Nino Hutterer,
Mulham Abordan, Flo und Helena, Stammgäste und mittlerweile auch Teil der Belegschaft.

Die Playlist für diese Sendung wurde ebenso von Peter und Simon gestellt.

Das Interview führte Cle Pecher (grazil FM/Radio Helsinki)

Playlist

Talking Heads – Burning Down The House
Mulham Abordan – Lost On The Borders
Beastie Boys – Flute Loop
Sister Nancy – Bam Bam
The Stooges – Down On The Street (2005 Remaster)
X -Nausea
Fehlfarben – Ein Jahr (es geht voran)
Paul McCartney – Check My Machine
Toots & The Maytals – 54-46 Was My Number
George Clinton – Atomic Dog
The Satelliters – Lost In Time
The Pharcyde – Passing Me By
Mulham Abordan – Good Night

https://www.facebook.com/MusicHouseGraz
www.helsinki.at
www.grazil.at
www.facebook.com/grazilrecords
www.instagram.com/grazilrecords
https://grazilrecords.bandcamp.com
www.youtube.com/graziltv
grazil@grazil.at